An einem ziemlich seltenen Tag, dem 29. Februar, durften wir im Pennricher Gemeindezentrum auch einem seltenen Ereignis beiwohnen: Den musikalischen Darbietungen des Quartetts "4xJ" aus Gompitz und ihren Gästen.

Die Schwestern Jolantha (Querflöte), Jolina (Cello), Jördis (Kontrabass) und Jara (Geige) spielen schon seit jüngster Kindheit ihre Instrumente und bezaubern jedes Jahr bei vielen Konzerten, vor allem beim Sommerkonzert im heimischen Garten mit Kaffee und Kuchen.

 

¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤

Frau Hegewald schreibt:

hiermit möchte ich Sie über ein Konzert in der Unkersdorfer Kirche am 06.09.2020 informieren. Gern können Sie dies für Ankündigungen verwenden. Wir hoffen, dass es planmäßig stattfinden kann.  S. a. https://www.kirche-weistropp.de/images/Downloads/MK_2020_08_AugSep.pdf

 

Über den Berg ist mein Liebster gezogen

Konzert mit dem Chor „Blauklang“ am 6. September 2020 in der Unkersdorfer Kirche

VON CARRY BENDIN

Seit 2007 ist der Chor „Blauklang“ Bestandteil in den Theaterinszenierungen auf Schloss Scharfenberg: „Hast auch du ein Gefallen an uns, dunkle Nacht – ein romantischer Herbststurm auf Schloss Scharfenberg“ von 2007 bis 2016 und, seit 2017 in „Komm süßer Tod – ein Abend zwischen Zeit und Ewigkeit“. Die Arbeit mit dem romantischen Thema, quasi auf der sinnbildlichen Suche nach der Blauen Blume, prägte das Repertoire des Chores. Darüber hinausgehend tritt „Blauklang“ in eigenständigen Programmen auf, mit Liedern unterschiedlicher Genres, auf der Wanderschaft zwischen den Welten und in verschiedenen Zeiten, zwischen Leben, Liebe und Tod, zwischen Kulturen und unterschiedlichen Sprachen, zwischen Ferne und Nähe und zwischen dem Morgengrauen und Mitternacht.  Unter der Leitung des Komponisten, konzertierenden Musikers, Dozenten und Bandleaders Paul Hoorn erweitert sich das Spektrum und das Repertoire des Chores stetig. Das Programm „Über den Berg ist mein Liebster gezogen“ umfasst Lieder vom Lieben und Lassen, die eingebettet sind in eine spannende Moderation zu den jeweiligen Komponisten und Inhalten in ihrem zeitlichen Kontext. Lassen Sie den Alltag hinter sich und tauchen Sie ein in den „Blauen Klang“!

¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤¤

 

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden