Eine kleine und überschaubare, aber sehr angenehme Veranstaltung fand dann gleich noch am Nachmittag des 20.09.2020 statt. Die am 1. Mai ausgefallenen Pflanzung des Jahrgangsbaums für alle 2019 geborenen Kinder unserer Ortschaft wurde von sieben der zurückgemeldeten elf Familien besucht und dabei für Jolina, Bruno, Felix, Wella, Leon, Friedericke, Henry, Ronja, Emil, Taja und Lewin eine Flatterulme gepflanzt.

Normalerweise würde ich an der Stelle darum bitten, immer fleißig mit dem bereitstehenden Wasser zu gießen. Doch auch an dem Wochenende konnten es Mitmenschen mit viel Unsinn im Kopf nicht lassen, eine Spur der Müll-Verwüstung in der Zschone zu hinterlassen sowie das neu bereitgestellte Wasserfass zu zerstören. Da wir auf diese dumme und sinnlose Art und Weise schon mehrere Fässer in diesem Jahr verloren haben, muss ich alle Gießwilligen vorerst bitten, eine Kanne von zu Hause mitzubringen und am Regenfass im Bauhof zu füllen. Vielen Dank dafür. 

       

  

    

Text: Mike Heinrich

Fotos: Dirk Dreyer

21.09.2020

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden