Beitragsseiten

                    

                     

Feuerwehrfest - Fußballturnier - Geburtenbaumpflanzung - Vogelschießen

Bei durchwachsenem, jedoch zunehmend schöner werdendem Wetter fanden am 1. Mai am Gemeindezentrum in Pennrich, auf dem Sportplatz und im Park nebenan das Feuerwehrfest, das Fußballturnier, die traditionelle Geburtenbaumpflanzung und das Vogelschießen des Schützenvereins Gompitz statt. Das Fußballturnier stand wegen der morgens noch vorherrschenden regnerischen Witterung laut Dirk Dreyer (siehe sein Bericht) anfänglich sogar auf der Kippe, während die Geburtenbaumpflanzung nur, oder sagen wir besser, ausgerechnet beim Ausheben der Pflanzgrube vom lieben Petrus noch einen kräftigen eingeschenkt bekam, obwohl ja zum Angießen ein Wasserfaß und zahlreiche kleine Gießkannen bereit standen. Die Geburtenbaumfotos konnten aber glücklicherweise zum Teil schon wieder im Sonnenlicht geknipst werden. Die Feuerwehr bot insbesondere für die Kinder viele interessante Beschäftigungen.

Bei der Hüpfburg, dem Blechbüchsenzielwurf und beim Pferdereiten bis hin zu den Vorführungen der Jugendfeuerwehr und bei den Rundfahrten im Oldtimer-Löschfahrzeug herrschte reger Andrang. Auch bei der Versorgung der Gäste leisteten die Vereinsmitglieder und ihre Helfer solide Arbeit, wofür ich mich für meinen Teil unbedingt recht herzlich bedanken möchte. Das ebenfalls gut besuchte Vogelschießen fand schließlich bereits bei zunehmend sonnigem Wetter statt und brachte mit Reinhard Gogoll einen neuen Schützenkönig hervor. Über die jeweiligen Veranstaltungen lesen Sie bitte nachfolgend die detaillierten und bebilderten Artikel der verantwortlichen Vereinsmitglieder.

Text/Fotos: Rudi Rastlos

02.05.2019


  • Das Feuerwehrfest (Beitrag von Dana Götze)

Der 1. Mai 2019 begann für uns in diesem Jahr sehr nass, was den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren des Dresdner Westens jedoch zum Glück nichts ausmachte. Der Wettkampf konnte trotzdem pünktlich beginnen. Die Kameraden von der Stadtteilfeuerwehr (STF) Mobschatz eröffneten die Wettkämpfe. Als erstes mussten in einem Feld von 3 x 3 m, blind, 15 Getränkekisten als Treppe gestapelt werden, wobei die vierte Reihe sortenrein erfühlt werden sollte. Diese Aufgabe wurde souverän von jeder STF gemeistert. Als nächstes musste ein Fußball mit einem Wasserstrahl über eine Bockleiter getrieben werden, ohne die Bordsteinkante zu übertreten. Die dritte Aufgabe hatte es besonders für unsere Gompitzer Kameraden in sich, der Stiefelweitwurf wollte einfach nicht gelingen und kostete viel Zeit. Erst als alle Aufgaben erfüllt waren, konnte mit dem Löschangriff begonnen werden. Die Zeit stoppte bei jeder Mannschaft, als drei Ziegel unten waren. 

Herzlichen Glückwunsch den Kameraden aus Mobschatz für Ihre tolle Wettkampfzeit von 2,34 Minuten. Der Wanderpokal in Form eines Hydranten, welcher letztes Jahr vom Baugeschäft Jörg Kaltschmidt gesponsert wurde, geht dieses Mal nach Mobschatz.

Diesjährige Wettkampfzeiten:

1. STF Mobschatz 2,34 min

2. STF Ockerwitz 2,38 min

3. STF Cossebaude 3,25 min

4. STF Gompitz 4,20 min

5. STF Brabschütz 5,11 min

6. STF Gorbitz 6,12 min

Auch dieses Jahr wollen wir gezielt Kameraden und Kameradinnen für den aktiven Einsatzdienst in unserer Freiwilligen Feuerwehr gewinnen. Vielen Interessenten wurden die Aufgaben und der Ablauf bei der Freiwilligen Feuerwehr an verschiedenen Stationen erläutert und Eltern wie Kinder konnten ihre Geschicklichkeit austesten. Diesmal konnten wir noch während der Veranstaltung einen Freiwilligen begeistern, welcher sich jetzt im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Gompitz erprobt. Wer sich für das Ehrenamt interessiert, kann sich jederzeit gerne beim Wehrleiter melden oder schaut Dienstag ab 19 Uhr mal beim Dienst vorbei. Die genauen Dienstzeiten können auch den Ortsnachrichten entnommen werden. 

Vielen Dank an alle großen und kleinen Helfer, Gäste und Sponsoren, welche unseres Fest auch dieses Jahr wieder so attraktiv gestalteten. Besonders Frank Ebert - Rauchabzug + Lüftung - sorgte mit der Finanzierung einer Fahrzeugaufbereitung unseres Oldies, nicht nur für glänzende Kinderaugen, sondern auch für einen glänzenden roten Lack. An dieser Stelle möchten wir mal Werbung für unsere Oldtimer-Feuerwehr machen. Unser Oldtimer ist nicht nur bald 30 Jahre Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Gompitz, sondern ein Aushängeschild und auch Beispiel für die langjährige sehr gute Zusammenarbeit der Feuerwehr in der Ortschaft mit den ortsansässigen Firmen, wie z.B. Steffen Irmer GbR, Gartenbau Bunk , Graphiti Werbung, Bodo Kühne, Zahnarztpraxis Kuntze und Zahnarztpraxis Forker, u.a., welche die Arbeit der Feuerwehr Gompitz oft auch finanziell unterstützen. Da der bisherige Verantwortliche in der Feuerwehr Gompitz neue Aufgaben übernommen hat, wird dringend ein neuer technischer Leiter für unseren Oldtimer gesucht, auch gerne im Rahmen der Vereinsarbeit.

   

   

   

  

   

   

 Hat Ihnen das Fest gefallen? Wollen Sie uns und unsere Feuerwehr unterstützen? Dann melden Sie sich gern bei uns!  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder auf Facebook: Feuerwehr Gompitz

 

Dana Götze                                                           Mirko Göhler

Vorsitzende Feuerwehrverein Dresden-Gompitz        Wehrleiter STF Gompitz

 

Fotos: Andreas Küppers

 


  • Das Fußballturnier um den Pokal der Ortschaften (Beitrag von Dirk Dreyer)

                                   

   

   

   


  • Die Geburtenbaumpflanzung (Beitrag von Mike Heinrich)

Regnerisch und trüb, also eigentlich ideales Pflanzwetter – so begann dieses Jahr der 1. Mai. Allerdings haben wir immer so viele fleißige kleine Gießkannenträger, dass es zur Pflanzung des Jahrgangsbaums und natürlich auch zu allen anderen Veranstaltungen hätte nicht nass von oben sein müssen. Dennoch waren alle angemeldeten Familien erschienen, um die Esskastanie für Josua, Fabian, Frieda, Nico, Leewja, Oskar, Tim Emil, Lina Sophie, Jona, Carlo, Felix, Finn Christopher, Emma Anouk sowie Lisa als Jahrgangsbaum 2018 zu pflanzen.
Natürlich würden wir uns wieder sehr darüber freuen, wenn der Baum auch weiterhin fleißig gegossen wird. Eimer dazu stehen an den Wasserfässern, die den ganzen Sommer hindurch vor Ort bleiben und vom Bauhof nachgefüllt werden.
Auch die Bäume der vorherigen Jahrgänge dürfen selbstverständlich mit gegossen werden. Vielleicht bringt dies ja auch die Familien der dazu gehörigen Kinder zu einem Spaziergang in den Pennricher Park.

   

   

   

   

Fotos: Rudi Rastlos


  •  Das Vogelschießen (Beitrag von Mathias Krüger)

Zu den früheren Dorffesten in Pennrich war immer Andrang beim Vogelschießen mit der Armbrust. Deshalb kam Winfried Rockstroh 1993 auf die Idee, einen Schützenverein ins Leben zu rufen.  Mit der Annahme der Satzung starteten am 26. November 1993 die 19 Gründungsmitglieder den „Schützenverein Gompitz e.V.“, der dann am 10. März 1994 ins Vereinsregister eingetragen wurde.

Seitdem veranstaltet der Schützenverein jährlich ein Vogelschießen, welches an unterschiedlichen Orten abgehalten wurde.

Seit dem letzten Jahr verbinden wir das Vogelschießen mit dem Feuerwehrfest am 1. Mai in Gompitz. Damit bieten wir den Einwohnern unserer Ortschaften und deren Gästen eine abwechslungsreiche und spannende Zusatzveranstaltung, an der alle sehr gern teilnehmen können.

In diesem Jahr nahmen 12 Gäste und 9 Schützenbrüder, jeweils mit ihren Familien, am aktiven Schießen teil. Sehr erfreulich ist das gegenüber dem letzten Jahr deutlich angestiegene Besucherinteresse.

   

   

   

Sehr spannend waren die letzten Schüsse auf das Rumpfbrett (Wer den letzten Teil des Vogels durch einen Treffer abschießt ist Schützenkönig).

Auf dieses letzte Teil wurden insgesamt 54 Schüsse abgegeben, bis danach der Sieger der Veranstaltung gekrönt werden konnte.

Schützenkönig wurde in diesem Jahr unser Schützenbruder Reinhard Gogoll.

Vielen Dank an Reinhard für das von ihm spendierte Fass Schützenbier.

Auch im nächsten Jahr planen wir die Veranstaltung zum 1. Mai, gemeinsam mit dem Feuerwehrfest auf der Festwiese am Gemeindezentrum Gompitz.

Alle Organisatoren freuen sich über eine rege Beteiligung aus den Ortschaften.

 

Mathias Krüger

Schützenverein Gompitz e.V.

(Fotos 1 bis 7: Rudi Rastlos)

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden