2015 wurde am 2. Mai zu den ehemaligen Spritzenhäusern gewandert.

Organisiert von Detlev Schnabel vom Heimatverein machte sich eine kleine Gruppe interessierter Einwohner mit zahlreichen Kindern auf den Weg. Startpunkt war das Feuerwehrfest mit seiner modernen Gerätehalle und einer ausgestellten historischen Spritze.

Dann ging es an den Eingang zum Pennricher Park. An der Parkplatzeinfahrt Altnossener Straße stand bis ca 1964 der alte Geräteschuppen neben dem ehemaligen Reichel-Hof (heute abgerissen) ggenüber der alten Stellmacherei Breitig. Herbert Sobe berichtete in Wort und Bild am Standort.

Dann ging es wenige Schritte weiter zum Kindergarten Spatzennest. Am rechten Anbau befand sich das Pennricher Spritzenhaus, welches nach Fertigstellung des Gemeindezentrums 1996 noch vom Schützenverein genutzt wurde, bevor es der Kita-Erweiterung weichen musste. Auch hier konnte Herbert Sobe viel erzählen. Vielen Dank für die Informationen!


Der Schützenverein nutzte nach 1996 das ehemalige Spritzenhaus am heutigen Kita-Standort
(Zeichnung Frank Dreyer)

Weiter ging es nach Zöllmen und Unkersdorf und dann nach einer Stärkung am Unkersdorfer Hof zurück nach Pennrich.

In Zöllmen berichtet Lothar Krahn vor dem ehemaligen Spritzenhaus über die Feuerwehrgeschichte des Ortes. Er war selbst Wehrleiter in Zöllmen. Heute sind die Wehren Zöllmen, Unkersdorf und Pennrich zusammen in Pennrich stationiert.

Danach ging es weiter nach Unkersdorf und dann über Roitzsch zurück nach Pennrich. Axel Schubert stellt auch gleich noch zwei Bilder bereit:


auf dem Steinhübel bei Unkersdorf, dem höchsten Punkt unserer Ortschaft


Tolles Wetter auf einer schönen Runde Zitat eines Wanderers: Frühling ist eine schöne Jahreszeit.

Galerie 1:

Galerie 2:

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden