Die Aktion Saubere Zschone hatte auch in diesem Jahr guten Zulauf.

Dabei gibt es den erfreulichen Sachverhalt festzustellen, dass die Gegend im Zschonergrund von Jahr zu Jahr immer sauberer vorgefunden wird. Es ist also weniger Müll aufzusammeln. Dennoch kam genug zusammen, was liederliche Zeitgenossen so alles im letzten Jahr fallengelassen haben. Vielen Dank an alle Helfer der Aktion "Saubere Zschone 2014". Nun kann der Osterspaziergang bei hoffentlich schönem Wetter kommen.

Heimatverein ud Ortschaft engagieren sich ja schon lange gemeinsam mit der Aktion Ameise aus Briesnitz für eine saubere Umwelt. Auch die Teilnehmer aus Mobschatz kamen wieder zum "Würstchenausklang" an den Steinbruch, wo die Teilnehmer wie stets gut versorgt wurden. Neben der traditionell zahlreich vertretenen Jugendfeuerwehr waren auch Vertreter der Grundschule mit fast vollständigem Lehrerkollegium dabei. Vielen Dank an alle Helfer.

So erfreulich wie der Zustand im Grund selbst auch ist, so unerfreulich ist die Situation im Bereich der Straßenbahnendstelle am P+R-Parkplatz. Fastfoodmüll in Massen ... könnte doch auch im Auto bis zum heimischen Mülleimer mitreisen oder in die Papierkörbe entsorgt werden, oder? Da redet bzw. schreibt man wohl gegen die Wand. Noch schlimmer sieht es am Straßenrand gegenüber aus, wo die Müllzusammensetzung wohl auf parkende Lkw-Fahrer schließen lässt. Muss einfach alles aus dem Fenster fliegen bzw. so liegen bleiben? Naja, dank der fleißigen Helfer sieht es wohl wenigstens für einige Tage ordentlicher aus.


Bewährte Helfer von Bauhof und Heimatverein am Sammelpunkt "Steinbruch"


Diesmal mit vereinten Kräften am P+R-Platz


Immer neue Helfer treffen am Sammelpunkt ein


Truckermüll?

Kleine Galerie

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden