Am 11.11.2018 fand in unserer Ortschaft wieder der traditionelle St. Martins Umzug statt, der von den Mitarbeitern der Kita „Spatzennest“ liebevoll vorbereitet und mit Unterstützung von Feuerwehr und Landespolizei organisiert und durchgeführt wurde. Alle Umzugsteilnehmer

trafen sich ab 16.00 Uhr wie geplant am Treffpunkt Gemeindezentrum zum Spiel des Posaunenchores Cotta/Gorbitz. Versorgt mit Tee und Glühwein wurden am Lagerfeuer Neuigkeiten ausgetauscht, alle Vorbereitungen für den Lampionumzug getroffen und symbolisch - in Anspielung auf den vom heiligen Sankt Martin zerschnittenen Mantel - die Brezeln geteilt.

                   

Nach und nach wurden die Laternen entzündet und mit Einbruch der Dunkelheit versammelte sich Groß und Klein hinter Sankt Martin auf seinem Pferd, der wie immer dem Umzug voranritt. Der Weg führte den farbenfrohen Lichterzug entlang der Oskar-Maune-Straße und weiter über den Verbindungsweg zwischen Haltestelle und ehemaligem Gutshof durch das Wohngebiet „Am Schmiedeberg“, schließlich auf der Altnossener Straße vorbei am „Spatzennest“  zurück zum Gemeindezentrum. Sicher haben die Lampions nach diesem schönen gemeinsamen Erlebnis bei den Kindern noch in den Träumen weitergeleuchtet. Vielleicht sogar bei den Großen? Ganz bestimmt!

                   

 

Text/Fotos: Rudi Rastlos

13.11.2018

 

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden