Den Abschluss des Wochenendes am 11./12. September bildete die Pflanzung des Jahrgangsbaumes 2020 (Geburtenjahrgang 2020) am Sonntagnachmittag. Von den 22 angemeldeten Kindern konnten 18 teilnehmen und eine Oma wurde als „Urlaubsersatz“ geschickt. Der hohe Zuspruch zeigt deutlich, dass diese Tradition in unserer Ortschaft einen hohen Stellenwert hat und trotz der immer noch ungeklärten Zuständigkeiten für die Einladung unbedingt weitergeführt werden muss.

Wenn die gepflanzte Hainbuche auch noch sehr klein ist, so werden Edwin, Mia, Rudi, Anton, Johann, Benno, Lena, Till, Mara, Franziska, Senta, Maja, Mathilda, Elisa Marie, Hendrik, Aaron, Mailo, Alva, Linea, Henry, Arthur und Alfred sie bei guter Pflege wachsen sehen und sich hoffentlich noch im hohen Alter daran erfreuen.

    

Text: Mike Heinrich

Fotos: Dirk Dreyer

15.09.2021

   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Einverstanden